ISEA Framework

  Beschreibung des Simulationsablaufs Urheberrecht: ISEA

Das ISEA-Framework wurde zur Simulation einzelner und Verschaltungen von Lithium-Ionen-Zellen entwickelt. Ziel des Frameworks ist, das elektrische und thermische Verhalten von Lithium-Ionen-Batterien über die Lebensdauer abzubilden. Das elektrische Verhalten wird über ein Ersatzschaltbild abgebildet, welches mit einem thermischen Modell gekoppelt ist und darüber die Temperaturabhängigkeit der Batteries abbildet. Gleichzeitig wird über ein Alterungsmodell die Veränderung des Batteriemodells über die Lebensdauer in Abhängigkeit der Stressfaktoren abgebildet. Die Parametrierung erfolgt über eine thermische und eine elektrische Vermessung der Zelle. Für die Parametrierung werden Messung der Elektrischen-Impedanz-Spektroskopie (EIS) und Pulsmessungen verwendet. Zur Extrahierung der Parameter und dem Erstellen der Ersatzschaltbilder kann die ISEA-FittingGui verwendet werden.

Mit einem vollständig parametrierten Modell ist es möglich, das in-situ-Verhalten der Batterie über die gesamte Lebensdauer zu simulieren. So kann, zum Beispiel, die Systemauslegung oder die Betriebsoptimierung unterstützt werden.

Das ISEA ist in der Lage, alle benötigten Parametrierungsmessungen durchzuführen und unterstützt gerne, im Rahmen von Entwicklungsprojekten, bei Simulationen oder individuellen Modellerweiterungen. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns.

Das Framework ist unter der BSD Lizenz hier verfügbar:

https://git.rwth-aachen.de/isea/framework

Zur Parametrierung der elektrischen Ersatzschaltbilder wird die ISEA-FittingGui empfohlen:

https://github.com/HWitz/FittingGUI