HybridRail

 

Emissionsminderung dieselbetriebener Schienenfahrzeuge durch Einsatz eines innovativen, leistungsverzweigten Hybridantriebs

Kontakt

Michael  Schubert

Name

Michael Schubert

Oberingenieur Leistungselektronik und Elektrische Antriebe

Telephone

work Phone
+49 241 80 99576

E-Mail

 

In Zusammenarbeit des Instituts für Maschinenelemente und Systementwicklung (iMSE) und des ISEA wird ein innovativer, leistungsverzweigter Hybridantrieb für Dieseltriebzüge entwickelt, der Emissionen in Bahnhöfen oder Tunnelabschnitten vermeidet und den Wirkungsgrad dieselbetriebener Nahverkehrszüge verbessert. Der HybridRail-Antrieb besteht aus einem leistungsverzweigten Getriebe, einem Dieselmotor, zwei Elektromotoren und einem Energiespeicher.
Durch Ansteuerung des Getriebes sind verschiedene Fahrmodi darstellbar, zum Beispiel das Anfahren ohne laufenden Verbrennungsmotor. Weiterhin lässt sich der Verbrennungsmotor weitestgehend in seinem optimalen Arbeitspunkt betreiben und Bremsenergie kann in den Energiespeicher rekuperiert werden, um diesen während der Fahrt zu laden.

 

Laufzeit

01. Januar 2017 – 30. Juni 2020

 
 

Fördergeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung
 
 

Partner

Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung