ZuLeSELF

 

Zustandsüberwachung von Leistungselektronik für Serien-Elektrofahrzeuge

  ZuLeSELF Urheberrecht: Christoph van der Broeck/ISEA

Ein zuverlässiger und sicherer Betrieb von Leistungselektronik ist insbesondere in der Elektromobilität von größter Bedeutung. Der bisher gängige Ansatz ist die strategische Überdimensionierung der verbauten Konverter. Durch eine kontinuierliche Zustandsüberwachung der Leistungsmodule, kann die kostenintensive Überdimensionierung umgangen werden. Die Überwachung erlaubt einen zuverlässigen und sicheren Betrieb durch die Diagnose von kritischen Schädigungen und die frühzeitige Vorhersage von benötigten Wartungen.

Hier setzt das Projekt ZuLeSELF an, in dessen Rahmen das ISEA und seine Projektpartner an der Entwicklung und hardwaremäßigen Demonstration eines Zustandsüberwachungssystems für Leistungselektronik in der Elektromobilität forschen. Dabei soll für jeden identifizierten kritischen Systemzustand ein Überwachungskonzept auf der Chip-, Modul- oder Fahrzeugebene erarbeitet werden.

Das ISEA beschäftigt sich dabei insbesondere mit der Entwicklung eines echtzeitfähigen Condition-Monitoring-Systems unter Verwendung komplexer Multi-Domain-Beobachter. Hierzu wird Messelektronik entwickelt, mit der temperatursensitive elektrische Parameter von SiC-MOSFETs ausgelesen werden können. Das Monitoring-System, inklusive der Messelektronik, soll dabei in der Treiberschaltung der Leistungstransistoren integriert werden.

Kontakt

Christoph van der Broeck

Name

Christoph van der Broeck

Oberingenieur Reliable Power Electronic Systems

Telephone

work Phone
+49 241 80 99593

E-Mail

 

Laufzeit

01. September 2018 bis 31. August 2021

 
 

Fördergeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung
 
 

Partner

logo_frauenhofer_lbf.gif logo-audi.jpg logo-bosch.png logo-infineon.png logo_ial.bmp logo_fraunhofer_iisb.gif