JARA ENERGY Talks: "Do the sensible sensibly: Ways to a rational energy and climate policy".

 

Tuesday, May 14, 2019, 7:45pm, Super C, RWTH Aachen

  Copyright: RWI

Prof. Christoph M. Schmidt, Präsident des RWI zu Gast bei den JARA-ENERGY Talks

Prof. Christoph M. Schmidt spricht über Wege zu einer rationalen Energie- und Klimapolitik

„Das Vernünftige vernünftig tun: Wege zu einer rationalen Energie- und Klimapolitik“ ist der Titel des Vortrags von Prof. Dr. Christoph M. Schmidt. Am 14. Mai spricht der Präsident des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung im Rahmen der JARA-ENERGY Talks. Als Vorsitzender des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, einem unabhängigen Gremium, das der wirtschaftswissenschaftlichen Beratung der deutschen Politik dient, ist Prof. Schmidt stets am Puls der Zeit und hat eine deutliche Meinung zur Energiewende.

Zweifellos haben fossile Energieträger als Energielieferanten ausgedient. Noch fehlt jedoch eine glaubwürdige und volkswirtschaftlich effiziente Strategie, um die vereinbarten globalen Ziele tatsächlich zu erreichen. Im Rahmen der „JARA-ENERGY Talks“ referiert der Wirtschaftsweise Prof. Schmidt nicht nur über die Herausforderungen, welche die Energiewende mit sich bringen, sondern vor allem auch über Lösungsansätze, die zur Umsetzung führen könnten. Beispielsweise ist für den Volkswirt die Einführung eines einheitlichen CO2-Preises ein aussichtsreicher Ansatz, aber auch der globale Emissionshandel und die Einführung einer globalen CO2-Steuer haben große Potenziale.

Nach seinem Vortrag steht Prof. Schmidt dem Publikum für Fragen zur Verfügung.

Die Veranstaltung findet im Generali Saal (SuperC) der RWTH Aachen, Templergraben 57, 52062 Aachen statt.

Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab um 19:45 Uhr, der Eintritt ist frei. Die Medien sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

JARA-ENERGY Talks

Die „JARA-ENERGY Talks“ sind eine gemeinschaftliche Veranstaltungsreihe der RWTH Institutionen Forschungscampus Flexible Elektrische Netze (FEN), E.ON Energy Research Center (E.ON ERC) und Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA) sowie der RWTH Aachen und des Forschungszentrums Jülich im Rahmen der Jülich Aachen Research Alliance (JARA). Ziel ist es, über den Stand der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Energieversorgung und aller Komponenten zu informieren. Darüber hinaus bieten die JARA-ENERGY Talks eine Plattform, um mit führenden Persönlichkeiten der Energiebranche ins Gespräch zu kommen.