Text? Das Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA) ist auf den Forschungsthemen: Leistungselektronik, Leistungselektronische Bauelemente, Elektrische Antriebe und der Elektrochemischen Energiewandlung und Speichersystemtechnik seit mehr als 40 Jahren tätig. Das Institut wird seit 1996 von Univ.-Prof. Dr. ir. Dr. h. c. Rik W. De Doncker geleitet, der zusätzlich im Jahr 2006 zum Direktor des E.ON Energy Research Centers ernannt wurde.

Neben öffentlich geförderten Forschungsprojekten liegt der Schwerpunkt der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten auf Kooperationen mit nationalen und internationalen Unternehmen in den oben aufgeführten Arbeitsbereichen. Neben diesen Arbeiten bietet das ISEA in nahezu allen Arbeitsbereichen Dienstleistungen (u.a. Vermessung, Gutachten und Beratung) für Unternehmen an.


Aktuelles Übersicht zu Konferenzen, Seminaren und Workshops zu Elektromobilität, Batterien, Energiespeichern und Erneuerbaren Energien
Hörsaalverteilung Klausur BSS am 22.07.2014 20.07.2014
Imagevideo der Gruppe Elektrochemische Energiespeichersysteme 27.04.2014  mehr...
Forschungsarbeiten des ISEAs zu Regelung von DC-DC Wandlern und Transformatoren Auslegung auf APEC 2014 vorgestellt 30.03.2014  mehr...
ISEA Pfingstexkursion 2014 02.02.2014  mehr...
Aktuelle Diplomarbeiten, Studienarbeiten, Projekte und Hiwijobs

Zufällig ausgewählte Masterarbeit Erweiterung der Betriebssimulation für Energieversorgungssysteme
Mit dem Simulationstool GENESYS sollen Betrieb, Zusammensetzung und Transformation von Energieversorgungssystemen (EVS) berechnet und optimiert werden. Mit dem Tool können europaweite Ausbaupläne für erneuerbare Energien inkl. Speicher und Netzen für ein nachhaltige, CO2-armes und kostengünstiges [..]

[Weiter lesen] [Weitere Arbeiten]