Text? Das Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA) ist auf den Forschungsthemen: Leistungselektronik, Leistungselektronische Bauelemente, Elektrische Antriebe und der Elektrochemischen Energiewandlung und Speichersystemtechnik seit mehr als 40 Jahren tätig. Das Institut wird seit 1996 von Univ.-Prof. Dr. ir. Dr. h. c. Rik W. De Doncker geleitet, der zusätzlich im Jahr 2006 zum Direktor des E.ON Energy Research Centers ernannt wurde.

Neben öffentlich geförderten Forschungsprojekten liegt der Schwerpunkt der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten auf Kooperationen mit nationalen und internationalen Unternehmen in den oben aufgeführten Arbeitsbereichen. Neben diesen Arbeiten bietet das ISEA in nahezu allen Arbeitsbereichen Dienstleistungen (u.a. Vermessung, Gutachten und Beratung) für Unternehmen an.


Aktuelles Übersicht zu Konferenzen, Seminaren und Workshops zu Elektromobilität, Batterien, Energiespeichern und Erneuerbaren Energien
Prüfungsergebnisse Grundgebiete der Elektrotechnik 2 2.Termin (nach Einsicht) 01.10.2014
mobilEM Kolloquium im SuperC am 23.10. und 24.10. 28.09.2014  mehr...
Prüfungsergebnisse PE-FTA (nach Einsicht) 16.09.2014
Prüfungsergebnisse PE-CSA (nach Einsicht) 16.09.2014
Anmeldung Seminar zum Praxissemester (WS 2014/15) 07.09.2014  mehr...
Imagevideo der Gruppe Elektrochemische Energiespeichersysteme 27.04.2014  mehr...
Aktuelle Diplomarbeiten, Studienarbeiten, Projekte und Hiwijobs

Zufällig ausgewählte Masterarbeit Implementierung eines integrierten On-Board-Ladegeräts für Elektrische Fahrzeuge mit PMSM
Kosten, Effizienz, Volumen und Gewicht sind einige der wichtigsten Parameter, die in Elektrofahrzeugen optimiert werden müssen. Ein elektrischer Antriebsstrang besteht aus einer elektrische Maschine, einem Umrichter und einem Batteriepack. Obwohl ein On-Board Ladegerät nicht immer notwendig ist, [..]

[Weiter lesen] [Weitere Arbeiten]