Text? Das Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA) ist auf den Forschungsthemen: Leistungselektronik, Leistungselektronische Bauelemente, Elektrische Antriebe und der Elektrochemischen Energiewandlung und Speichersystemtechnik seit mehr als 40 Jahren tätig. Das Institut wird seit 1996 von Univ.-Prof. Dr. ir. Dr. h. c. Rik W. De Doncker geleitet, der zusätzlich im Jahr 2006 zum Direktor des E.ON Energy Research Centers ernannt wurde.

Neben öffentlich geförderten Forschungsprojekten liegt der Schwerpunkt der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten auf Kooperationen mit nationalen und internationalen Unternehmen in den oben aufgeführten Arbeitsbereichen. Neben diesen Arbeiten bietet das ISEA in nahezu allen Arbeitsbereichen Dienstleistungen (u.a. Vermessung, Gutachten und Beratung) für Unternehmen an.


Aktuelles ISEA-Newsletter-Portal
Übersicht zu Konferenzen, Seminaren und Workshops zu Elektromobilität, Batterien, Energiespeichern und Erneuerbaren Energien
Imagevideo der Gruppe Elektrochemische Energiespeichersysteme 27.04.2014  mehr...
Aktuelle Diplomarbeiten, Studienarbeiten, Projekte und Hiwijobs

Zufällig ausgewählte Masterarbeit Entwicklung eines Tools zur Generierung und Visualisierung elektrischer Lastdaten
Im Jahr 2013 deckte die Stromerzeugung durch Photovoltaikanlagen (PV) mit 27,7 TWh rund 5,8% des Netto-Stromverbrauchs in Deutschland. Um den Nutzen von PV Speichern analysieren zu können, werden neben den solaren Einstrahldaten, auch Lastprofile der Haushalte benötigt. Im Rahmen dieser Arbeit [..]

[Weiter lesen] [Weitere Arbeiten]