International Railway Symposium Aachen 2019

  IRSA 2019 Urheberrecht: Peter Winandy, RWTH Aachen

Personen im Bild von links nach rechts: Prof. Christian Schindler, Institutsleiter IFS; Prof. Rik W. De Doncker, Institutsleiter ISEA; Prof. Nils Nießen, Institutsleiter VIA

 

26.-28. November 2019 in Aachen

Logo des IRSA 2019

Der Schienenverkehr steht vor großen Herausforderungen, aber auch neuen Möglichkeiten zur Steigerung der Attraktivität. Eine wesentliche Chance bieten hierbei unter anderem die Digitalisierung und Automatisierung. Das komplexe System Bahn bedarf dabei interdisziplinärer Forschung und Zusammenarbeit, um auch zukünftig die Wettbewerbsfähigkeit des Schienenverkehrs zu gewährleisten.

Nach der erfolgreichen ersten Auflage des International Railway Symposium 2017 mit über 200 Teilnehmern aus 15 Ländern wird vom 26.11. – 28.11.2019 das IRSA 2019 in Aachen stattfinden. Das Research Center Railways der RWTH Aachen möchte als Veranstalter die gemeinsame Diskussion mit der Fachbranche aus Industrie, Wissenschaft und Behörden über aktuelle Bahnthemen aus Forschung und Praxis weiter fortführen und intensivieren. Das Themenspektrum ist breit aufgestellt und deckt dabei das gesamte System Bahn von Infrastruktur, Fahrzeugtechnik und Betrieb ab.

Als Veranstalter des IRSA 2019 möchten wir Sie recht herzlich zu dem Symposium einladen. Wir freuen uns über eine rege und aktive Teilnahme an den fachübergreifenden, spannenden Diskussionen über die aktuellen Themen im Schienenverkehr. Für den fruchtbaren Austausch bitten wir Sie uns zu unterstützen, indem Sie die Veranstaltung mit einem interessanten Vortrag bereichern.

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Nils Nießen
Sprecher des Organisationsteams